Zur bewusstseinsanalytischen Philosophie von Walther Schmied-Kowarzik

  • Wolfdietrich Schmied-Kowarzik
Keywords: Walther Schmied-Kowarzik, die Formen des subjektiven Geistes, Bewusstseinsanalytische Philosophie (Phänomenologie), Kultur als Objektivation des Geistigen, Sitte und Religion als Formen des ideellen Geistes, philosophy of consciousness analysis, the forms of the subjective spirit, culture as objectification of the spiritual, custom and religion as forms of the ideational spirit

Abstract

Durch die Vermittlung des finnischen Philosophen Wilhelm Bolin wird Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958) aus Wien/Österreich als erster Ordinarius für Philosophie an die 1919 neu gegründete estnische Landesuniversität Tartu berufen. Er sollte dort nicht nur die Fachgebiete Philosophie, Psychologie und Pädagogik nach dem Vorbild westeuropäischer Universitäten aufbauen, sondern auch dafür sorgen, dass innerhalb von zehn Jahren diese Fächer in estnischer Sprache zu fundamentalen Bausteinen der estnischen Lehrerbildung und akademischen Kultur werden können. Walther Schmied-Kowarzik vertrat eine bewusstseinsanalytische (phänomenologische) Philosophierichtung, wie sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts aufkommt und bis heute fortbesteht. Schmied-Kowarzik geht es dabei um eine transzendentale Analyse der Formen des "subjektiven", des "objektiven" und des "ideellen Geistes". Die subjektiven Formen menschlichen Erkennens, Fühlens und Wollens in reflexiver Rückwendung zu differenzieren hatte Schmied-Kowarzik in seiner Wiener Habilitationsschrift Umris einer analytischen Psychologie (1912/1928) grundgelegt. Hierauf aufbauend, entwickelt er in seiner in Tartu erschienenen Schrift Die Objektivation des Geistigen. Der objektive Geist und seine Formen (1927) die Grundrisse einer Kulturphilosophie. Nach seiner Wegberufung an die Pädagogische Akademie in Frankfurt am Main 1927 wendet er sich sodann in seiner Ethik. Mit Berücksichtigung pädagogischer Probleme (1932) den Formen des "ideellen Geistes" zu, dem auch seine letzte, posthum erschienene Schrift Frühe Sinnbilder des Kosmos. Gotteserlebnis und Welterkenntnis in der Mythologie (1974) gewidmet ist.

Through the mediation of the Finnish philosopher Wilhelm Bolin, Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958) from Vienna/Austria would be appointed the first full professor for philosophy at the newly founded Estonian state university in Tartu in 1919. Not only was he supposed to establish the disciplines of philosophy, psychology and pedagogy based on the model of western European universities, but was also to see that within ten years these disciplines be taught in the Estonian language and that they become the fundamental building blocks for Estonian teacher training and academic culture. Walther Schmied-Kowarzik advocated a philosophy based on a (phenomenological) analysis of consciousness as it began to surface towards the beginning of the 20th century and continues today. His interests therein were for a transcendental analysis of the forms of "subjective", "objective" and "ideational spirit". In his professorial dissertation written in Vienna, Umriss einer analytischen Psychologie (1912/1928), he laid the foundations for the differentiation of the subjective forms of human knowing, feeling, and desire through reflective thinking. Building upon this in his book Die Objektivation des Geistigen. Der objektive Geist und seine Formen (1927) published in Tartu, he developed the outlines of a philosophy of culture. After being called away in 1927 to the Pedagogical Academy in Frankfurt am Main he then turned with his book Ethik. Mit Berücksichtigung pädagogischer Probleme (1932) to the forms of the "ideational spirit", which is also the focus of his last, posthumous book Frühe Sinnbilder des Kosmos. Gotteserlebnis und Welterkenntnis in der Mythologie (1974).

References

Adams, V. (1985). Gruss aus Tartu. Erinnerungen an meinen verehrten Lehrer, in W. Schmied-Kowarzik (hrsg.), Objektivationen des Geistigen. Beiträge zur Kulturphilosophie in Gedenken an Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958), Reimer, Berlin.

Albrecht, W. (1923). Die nationale Gesinnung als ethische Pflicht, Estländisch-deutscher Kalender 192 Dorpater Deutscher Volksbund, Tartu.

Cassirer, E. (1985). Symbol, Technik, Sprache. Aufsätze aus den Jahren 1927-193 Meiner, Hamburg.

Dilthey, W. (1970). Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften, hrsg. v. Manfred Riedel, Suhrkamp, Frankfurt am Main.

Feuerbach, L. (1903-1910). Sämtliche Werke, hrsg. v. Wilhelm Bolin und Friedrich Jodl, Frommann, Stuttgart.

Gimpl, G. (hrsg.) (1990). Unter uns gesagt. Friedrich Jodls Briefe an Wilhelm Bolin, LÖcker Verlag, Wien.

Gimpl, G. (hrsg.) (1996). Ego und Alterego. Wilhelm Bolin und Friedrich Jodl im Kampf um die Aufklärung, Peter Lang, Frankfurt am Main.

Husserl, E. (1966). Zur Phänomenologie des inneren Zeitbewuÿtseins, Martinus Nijhoff, Den Haag.

Husserl, E. (1973). Ding und Raum. Vorlesungen 190 Martinus Nijhoff, Den Haag.

Husserl, E. (1977). Cartesianische Meditationen, Meiner, Hamburg.

HÖnigswald, R. (1925). Die Grundlagen der Denkpsychologie. Studien und Analysen, 2. Auage, B. G. Teubner, Leipzig.

Jodl, F. (1878). Culturgeschichtsschreibung - ihre Entwickelung und ihr Problem, Engelmann, Halle.

Jodl, F. (1920). Kritik des Idealismus, Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig. Bearbeitet und herausgegeben von Carl Siegelund Walther Schmied-Kowarzik.

Jodl, F. (1924). Lehrbuch der Psychologie, Verlag der J.G. Gottaschen Buchhandlung, Leipzig. Herausgegeben und bearbeitet von Carl Siegel und Walther Schmied-Kowarzik.

Kainz, F. (1977). Hauptprobleme der Kulturphilosophie. Im Anschluss an die kulturphilosophischen Schriften Richard Meisters, Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien.

Krug, J. (1915). Neueres zu den Raumtheorien Kants und Stumpfs, Archiv für die gesamte Psychologie 33: 241-260.

Meister, R. (1943). Seinsformen der Kultur, Blätter für Deutsche Philosophie 17.

Meister, R. (1947). Geistige Objektivierung und Resubjektivierung: Kultur und Erziehung, Wiener Zeitschrift für Philosophie, Psychologie und Pädagogik 1.

Schleiermacher, F. (1958). Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern, Meiner, Hamburg.

Schmied-Kowarzik, Walther (1908). Zeit und Raum. Eine psychologische und transzendentalphilosophische Untersuchung, Aus dem Nachlass vollständig hrsg. v. W. Schmied-Kowarzik, Gesamthochschulbibliothek, Kassel.

Schmied-Kowarzik, Walther (1910). Raumanschauung und Zeitanschauung, Archiv für die gesamte Psychologie 1: 94-151.

Schmied-Kowarzik, Walther (1911). Intuition. Ein Beitrag zur Psychologie des ästhetischen Erlebens, J.A. Barth, Leipzig.

Schmied-Kowarzik, Walther (1912). Umriss einer neuen analytischen Psychologie und ihr Verhältnis zur empirischen Psychologie, J.A. Barth, Leipzig.

Schmied-Kowarzik, Walther (1917). Ein Weltbund des Deutschtums, Weicher, Leipzig.

Schmied-Kowarzik, Walther (1918a). Die Gesamtwissenschaft vom Deutschtum und ihre Organisation, Deutschnationale Verlagsanstalt, Leipzig.

Schmied-Kowarzik, Walther (1918b). Gotteserlebnis und Welterkenntnis, in E. Bermann (hrsg.), Festschrift für Johannes Volkelt zum 70. Geburtstag, Beck, München.

Schmied-Kowarzik, Walther (1924a). Die Kunstform in den tektonischen Künsten, Zeitschrift für Ästhetik und Allgem. Kunstwiss. 18.

Schmied-Kowarzik, Walther (1924b). Stellung und Aufgabe von Wundts VÖlkerpsychologie und der Begriff des Volkes, Wilhelm Wundt - Eine WÜrdigung, Keyser, Erfurt.

Schmied-Kowarzik, Walther (1925). Gestaltpsychologie und Ästhetik, in G. della Valle (hrsg.), Atti del 5. Congresso internazionale di Filosofia 192 Perrella, Napoli.

Schmied-Kowarzik, Walther (1927a). Die Objektivation des Geistigen. Der objektive Geist und seine Formen, J.A. Barth, Leipzig.

Schmied-Kowarzik, Walther (1927b). Diltheys und Sprangers verstehende Psychologie in ihrem Verhältnis zur erklärenden (naturwissenschaftlichen) Psychologie, Archiv für die gesamte Psychologie 58.

Schmied-Kowarzik, Walther (1928). Umriss einer neuen analytischen Psychologie. Teil I: Grundlegung einer nichtempirischen Psychologie, J. B. Barth, Leipzig. 2. umgearb. u. erweit. Aufl.

Schmied-Kowarzik, Walther (1930). Grossstadt und Weltanschauung, Philosophie und Leben 6. Schmied-Kowarzik, Walther (1932). Ethik. Mit Berücksichtigung pädagogischer Probleme, A.W. Zickfeldt, Osterwieck.

Schmied-Kowarzik, Walther (1933). Mensch und Menschentum, eine anthropologische Grundlegung, Zeitschrift für den ev. Religionsunterricht 44.

Schmied-Kowarzik, Walther (1951). Das unendliche Sein und das endliche Seiende, Wiener Zeitschrift für Philosophie, Psychologie, Pädagogik 4: 265-275.

Schmied-Kowarzik, Walther (1974). Frühe Sinnbilder des Kosmos. Gotteserlebnis und Welterkenntnis in der Mythologie, A. Henn, Ratingen.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (1985a). Versuch, ein Leben zu vergegenwärtigen, in W. Schmied-Kowarzik (hrsg.), Objektivationen des Geistigen. Beiträge zur Kulturphilosophie in Gedenken an Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958), Reimer, Berlin.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (1993). Vergessene Impulse der Wiener Philosophie um die Jahrhundertwende, in J. Nautz und R. Vahrenkamp (hrsg.), Die Wiener Jahrhundertwende. EinÜsse - Umwelt - Wirkungen, BÖhlau, Wien.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (1996). Friedrich Jodls Ethik in ihrem systematischen Kontext, in G. Gimpl (hrsg.), Ego und Alterego. Wilhelm Bolin und Friedrich Jodl im Kampf um die Aufklärung, Peter Lang, Frankfurt am Main.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (1997). Kulturnationalismus - Intentionen und Gefahren, in C. Kiss, E. Kiss, J. Stagl (hrsg.), Nation und Nationalismus in wissenschaftlichen Standardwerken Österreich-Ungarns ca. 1867-191 BÖhlau, Wien.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (hrsg.) (1985b). Objektivationen des Geistigen. Beiträge zur Kulturphilosophie in Gedenken an Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958), Reimer, Berlin.

Spranger, E. (1918). Zur Theorie des Verstehens und der geisteswissenschaftlichen Psychologie, in E. Bermann (hrsg.), Festschrift für Johannes Volkelt zum 70. Geb, Beck, München.

Vaihinger, H. (1911). Die Philosophie des Als Ob, Reuther & Reichard, Berlin.

von Rauch, G. (1985). Walther Schmied-Kowarzik an der Universität Dorpat, in W. Schmied-Kowarzik (hrsg.), Objektivationen des Geistigen. Beiträge zur Kulturphilosophie in Gedenken an Walther Schmied-Kowarzik (1885-1958), Reimer, Berlin.

Wundt, W. (1921). Probleme der VÖlkerpsychologie, A. Kröner, Stuttgart

Published
2016-03-11
How to Cite
Schmied-Kowarzik, W. (2016). Zur bewusstseinsanalytischen Philosophie von Walther Schmied-Kowarzik. Studia Philosophica Estonica, 8(2), 156-174. https://doi.org/10.12697/spe.2015.8.2.08